+49 (0)228 - 36039792

Durchbruchhemmende Verglasung

Eine normale Verglasung, z. B. von einem Fenster, ist schnell durchbrochen, wenn der feste Wille dazu besteht. Eine durchbruchhemmende Verglasung soll die Möglichkeit, gewaltsam eine Öffnung in einer verglasten Fläche herstellen zu können, verhindern oder verlangsamen. Die durchbruchhemmende Verglasung stellt einen Widerstand dar, der so schwer wie möglich überwunden werden kann. Bei Prüfungen einer durchbruchhemmenden Verglasung werden mit schneidfähigen Schlagwerkzeugen (z. B. Äxten), Versuche unternommen, gewaltsam eine Öffnung von 40 x 40 cm herstellen zu können. Die Auftreffenergie und -geschwindigkeit wird bei diesen Versuchen gemessen. Letztendlich werden die geprüften Materialien einer Widerstandseinstufung unterzogen, die sich nach DIN EN 356 richtet.

©2021 Rhenania Sicherheitsdienste Impressum | Datenschutz Lexikon