+49 (0)228 - 36039792

Deeskalation

Wird bei einem schwelenden Konflikt von einem Dritten von außen eingegriffen, wird diese Aktion als Deeskalation bezeichnet. Durch Deeskalation soll verhindert werden, dass eine Situation in Gewalt ausartet. Die Deeskalation kann durch überlegtes Handeln entschärfend und durch Gesten und Zureden, beruhigend wirken. Aufgestaute Aggressionen beider Parteien, die sich streiten, sollen durch Deeskalation abgebaut werden, damit eine sachliche Lösung des Streits ermöglicht werden kann. Eine Deeskalation kann auf kommunikativer Ebene, aber auch unter Zuhilfenahme von Abwehrtechniken, erfolgen. Die kommunikative Deeskalation wird in jedem Fall bevorzugt, da sich dadurch bestenfalls eine Klärung der Situation für beide Parteien erreichen lässt. Wird die Anwendung von Abwehrtechniken nötig, können zwei streitende Parteien nur deeskalierend getrennt werden, bevor es zu Gewaltanwendungen einer oder beiden Parteien kommt. Die Streitursache wird durch eine Trennung aber nicht beseitigt.

©2021 Rhenania Sicherheitsdienste Impressum | Datenschutz Lexikon